Ice Age 4 – Voll verschoben

Ice Age 4 – Voll verschoben gibt es auf die Augen. Zugegeben, ich bin kein Fan von Zeichentrick, Comics und Co. aber bei Ice Age habe selbst ich eine Ausnahme gemacht und war bereits mitten im ersten Teil von diesem Wahn infiziert. Ice Age ist einfach anders und nicht nur für die Kleinen. Obgleich ich nichts schlimmer finde, als mir mit einer Horde Kids den Kinosaal zu teilen und dann aus schmatzenden Essern, Popkornwerfern und schreienden Halbstarken ein wenig vom eigentlichen Film zu erhaschen, bin ich nun für Icq Age 4 sogar ins Kino gegangen, um einmal in den Genuss der Ice Age – 3D Welt zu kommen.

»»» Meine eigene Beschreibung des Films
Natürlich sind auch im vierten Teil die alten Charaktere wieder mit von der Partie. So jagt Scrat auch hier wieder unermüdlich seinen Eicheln hinterher und tappt in so manch brisante Situation. Doch nichts kann diese Situationen toppen, wie die Verformung der kompletten Kontinente. Diese Verformung hat zur Folge, dass Manni von seiner Familie getrennt wird und zusammen mit seinen Freunden Sid, Diego und der trutschigen und doch so liebenswerten Oma von Sid auf einer Eisscholle zurück an Land gelangen muss.

Die Oma, die von Sids Eltern „ausgesetzt“ wurde, scheint doch schon eher von ihrem Alter geprägt zu sein und schon so manch Dinge zu vertüddeln. So wird der Trupp rund um Manni, allen voran aber die Zuschauer, bis zum Ende im Glauben gelassen, dass die tütelige Oma aller Anschein nach ihr bereits verstorbenes Haustier sucht und mit diesem gespräche führt. Erst am Schluss wird deutlich, dass dies in keinsterweise dem entspricht! Verloren auf einer Eisscholle, begegnet die Truppe einem Eisschiff, welches vom Piratenkapitän Utang regiert wird. Manni und seine Mannen hoffen natürlich, dass sie endlich Gleichgesinnte treffen und um Hilfe bitten können, um mit ihnen an Land zu kommen. Doch der Schein trügt. Der Piratenkapitän Orang-Utan nimmt die Mannschaft in Gefangenschaft und ist alles andere als Hilfsbereit. Nach dem großen Schreck, gelingt es Manni und seinen Leuten sich frei zu kämpfen und landen so anschließend auf einer Insel. Nach einem weiteren Kampf gegen den Piratenkapitän Orang-Utan und seine Crew, können sich Manni, Sid, Diego und seine Oma mithilfe der bis dato feindlichen Säbelzahntigerin „Shira“ befreien, bis das todgeglaubte Haustier der Oma – ( ein riesen Wal ) zur Hilfe kommt und sich auf die Seite von Manni und Co. schlägt.

Natürlich bekommt Scrat, der eifrige Eicheljäger, auch in Ice Age 4 seine eigenen Szenen, die – wie ich finde – in diesem Teil mehr geworden sind. Zu Recht, denn immerhin war er der Publikumsmagnet und vorallem bei Kindern der Lieblingscharakter schlechthin. Den Film über ist der kleine liebenswerte Racker einer „Eichelkarte“ oder auch Schatzkarte gefolgt, die ihn in das Land der Eicheln führen soll. Ob er es schafft, werdet ihr selber sehen müssen!

Auf Einzelheiten und besondere Szenen möchte ich nur ungern eingehen, andernfalls lohnt sich ein Kinobesuch nicht mehr ;0)

»»» 3D, ja und nun?
Gut, ich war damals schon bei Avatar und Resident Evil sehr enttäuscht und hatte mir mehr Einfluss der angepriesenen 3D Grafik erhofft. Dennoch wollte ich es mir nicht nehmen lassen und auch diesen Film erstmals in 3D schauen. Es soll ja Macher geben, die aus vorigen Teilen, anderen Filmkritiken usw lernen, aber augenscheinlich liegt es einfach noch an dem Mangel der Technik im allgemeinen, denn die 3D Version hat sich auch hier weniger bezahlt gemacht. Ja ok, hier und da war man mal „mittendrin“ anstatt nur dabei, aber das rechtfertigt nicht, dass der Kartenpreis gleich um 4,5 Euro teurer ist, als der normale 2D Film im Kino.

»»» Ja, wie fand ich den Film nun?
Meiner Meinung nach hat sich Ice Age 4 noch einmal steigern können. Viele Filme wirken nach dem zweiten, dritten Teil leider schon zu ausgelutscht. Bei Ice Age hingegen kommen neue Figuren hinzu und trotzdem wird an dem alten Schema und der „Story“ irgendwie festgehalten. Mit der Oma von Sid haben sie – neben einigen anderen – einen weiteren Charakter geschaffen, der nach dem verpeilten Scrat, sehr schnell eine ebenbürtige Lieblingsfigur darstellt.

Auch wenn die Story an sich auch in Ice Age 4 sehr dünn ist und man eher auf pfiffige Sprüche, witzige Dialoge und verpeilte Charakter baut, ist der Film gelungen und mehr als sehenswert. Egal ob Alt oder Jung, Anhänger der vorigen Teile werden auch im vierten ihren Spaß haben und die Lachmuskeln in Bewegung bringen.

»»» Neue Charakter in Ice Age 4

Neben Sid, Diego, Scrat, sowie Manny und seiner Familie, gibt es im vierten Teil so manch neue Charakter zu entdecken.

Sids Oma: Die rüstige Rentnerin wurde von der Familie verstoßen und bei Sid abgesetzt. Mit ihrem trockenen Humor bringt sie den Zuschauer in so manchen Szenen zum lachen und erfrischt auf ihre Art und Weise den ganzen Film.

Piratenkapitän Utan: Der „Affe“ ist der Chef des Eisschiffes und der bösartige Boss einiger bunt zusammengewürfelten Crew. Das Wasser ist sein Revier und so nimmt er den Kampf miden hilflosen Chaoten rund um Sid auf.

Shira: Der Säbelzahntiger hat sich der Crew von Piratenkapitän Orang-Utan angeschlossen und sein „bestes Pferd“ im Stall. Sie hält die Mannschaft rund um manny so richtig auf Trapp, ehe sie sich entschließt der Piratencrew den Rücken zu kehren, um fortan mit Diego ihr Unheil zu treiben.

Ethan: Der Schönling unter den Mammuts und Peaches (Tochter von Manny) Traum-Mammut. Um ihn zu beeindrucken, leugnet sie die Freundschaft zu einem Maulwurf und streitet sich mit Manny, der Angst um sein „Kleines“ hat.

»»» Fazit
Gerne wieder. Der vierte Teil von Ice Age ist, wie auch die Teile zuvor, für die ganze Familie geeignet. Auch viele ältere Herren und Damen habe ich im Kinosaal gesehen, die herzhaft lachten und auch nach dem Film total begeistert über diesen geredet haben. Die Charakter selber und die individuellen Gegebenheiten lassen einen über die dünne Story hinweg sehen und machen Ice Age zu dem, was er ist. Ich persönlich werde ihn mir höchwahrscheinlich auch nochmal auf DVD ansehen und kann es jedem Menschen nur ans Herz legen. Vorallem für Familien ist Ice Age 4 absolut geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.