30 – 11 – 80 – Sido Hörprobe

30 – 11-80 – Sido – Gangsterrappern mit kleinen Hoden und Talibanbärten oder Masken kann ich ja eigentlich wirklich nichts abgewinnen. So rein gar nichts. Eigentlich! Sido gehört zu der Sorte „Radio aus – Neuer Sender rein“ sobald Lieder im Radio spielten. Das war zur „Aggro-Berlin“-Zeit, wo jeder zweite Satz mit F*, Autos und Geld zu tun hatte. Mittlerweile jedoch hat er seine Musik gefunden und demnach auch zu sich selbst. War das vorig Ablum „Blutzbrüdaz“ gemischt mit „Kinderrap“ und sinnreichen, tiefgründigen Alben, ist seine neueste Arbeit 30-11-80 die wohl beste Platte, die ich in dem Genre je gehört habe.

Preis…
Für die MP3-Version von 30 – 11-80 – Sido 06zahlte ich bei Amazon 9,89 Euro. Dafür bekomme ich 14 Lieder auf die Ohren, die – bis auf paar Ausnahmen – wirklich klasse sind. Das letzte Lied ist sogar 10 Minuten lang. Die Audio-CD könnt ihr für 14,99 Euro euer Eigen nennen. Wer ein richtiger Fan ist und neben der CD, auch ein T-Shirt etc. dazu haben möchte, der kann sich für rund 70 Euro die Limited Edition schnappen!

 Fazit 30 – 11 – 80 – Sido
Zwei Jahre haben die Fans auf Sidos neues Album 30 – 11-80 – Sido gewartet und viele von ihnen sind mehr als enttäuscht. Dissen ihn auf diversen Plattformen und wenden sich von ihm ab. Was haben sie erwartet? Aggressionen, Hass, Wut und Diss rund um die Uhr. Das war einmal, Gott sei Dank! Sido hat sich weiterentwickelt, hat geheiratet, ist Papa geworden und schlägt nun einen neuen Weg ein ohne sich dabei etwas zu denken, was seine Fangemeinde denken könnte. Schon immer hatte er seinen eigenen Kopf, das macht ihn sympathisch. Ich selber hatte die Möglichkeit, Sido einmal live zu erleben. Auf der Tattoo Convention in Wien gesellte er sich draußen im Raucherbereich dazu und quasselte, inkl. seinem Bär von Bodyguard und Kumpels, zu uns Besuchern/Fans. Erzählte von seinem Tattoostand, etc pp. Sehr ruhiger, sympathischer Geselle. Top Album, Top Mensch! Dass er seine Vergangenheit nicht komplett auslöscht, ist durchaus verständlich. Das alle Lieder auf einem Album gefallen, ist so oder so wie ein 6er im Lotto.

Bewertung 4 von 5 Anker - secretwriterin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.