Dolce Gusto Piccolo

Die Dolce Gusto Piccolo hält Einzug. Nach 2,5 Jahren hat nun meine Tchibo Cafissimo ausgedient und eine neue Maschine sollte Einzug in meine Wohnung halten. Lange habe ich hin und her überlegt, bin immer wieder auf die altbewährten Kaffeemaschinen gekommen, konnte mich aber am Ende nicht dafür entscheiden. Das ewige Kaffee kochen, warten und dosieren ist mir, gerade in der Früh einfach sehr lästig. Zwar habe ich auch solch eine Maschine mittlerweile im Haus, falls mal größerer Besucherdrang herrscht. Für mich jedoch sollte es dann doch die Krups Piccolo sein. Viele Testberichte auf diversen Plattformen haben mich überzeugt, gerade auch im Bezug auf den Preis.

Design und Verarbeitung
Die Krups KP gibt es, wie sollte es auch anders sein, in diversen Farben zu erwerben. Neben dem lieblosen schwarz, ist auch eine graue, blumige und – wie meine – rote Variante zu haben. Für jeden also etwas dabei. Die Maschine ist komplett aus Kunststoff, was dem Gesamtbild vielleicht ein wenig „billig“ aufdrückt. Für mich jedoch kein Grund, solch eine Maschine nicht zu kaufen. Sie ist dadurch wunderbar sauber zu halten, ohne überall Fingerabdrücke zu sichten.

Ein wenig erinnert die Die Krups Dolce Gusto Piccolo an ein „ufoartiges“Ungeheuer. Ist der Kapselhalter, der Hebel, sowie die Innenseite in schwarz gehalten, erstrahlt der Rest der Maschine in einem angenehmen Rotton. Der Wassertank ist, wie oft verbreitet, transparent, sodass man den Wasserstand auf den ersten Blick erkennen kann.
Auf dem Kapselhebel ist das Dolce Gusto Logo in weiß, genauso wie der Schriftzug „Krups“. Auf der linken Seite der Kaffeemaschine ist der Ein/Aus-Knopf. Überhalb des Wassertanks der „Warm- und Kaltregler“ Mehr Knöpfe gibt es bei der Krups Dolce Gusto Piccolo nicht.

Insgesamt wirkt sie sehr kompakt und modern und passt sich sehr gut dem jeweiligen Raum an. Manko kann ggf. das geringe Gewicht sein, was der Piccolo auf den Rippen hat.

Handhabung
Möchte man sich einen frischen Kaffee zubereiten, füllt man den Wassertank – je nach belieben – bis zum Max.-Wert, schaltet die Maschine ein, stellt das Abtropfgitter auf die gewünschte Höhe ein und wartet wenige Sekunden, bis das Lämpchen in grün erstrahlt.

Die Aufwärmphase ist überraschend kurz und geht ohne Geräusche von sich. Sobald man jedoch den Hebel betätigt und das warme oder eben kalte Wasser durch die Maschine gezogen wird, ist der Spruch „Die Ruhe vor dem Sturm“ gar nicht mal so abwegig. Die Krups Dolce Gusto Piccolo rödelt, blubbert, zischt und vibriert laut vor sich hin. So laut war selbst mein uralter Wasserkocher nicht.

Ich habe schon versucht, die Maschine auf einen Korkuntersetzer für Töpfe zu stellen, um die Vibrationen nicht bis in den Fußboden dringen zu lassen. Ich habe unterschiedliche Positionen der Maschine ausprobiert und verschieden schwere Tassen ausgetestet. Die lauten Vibrationen bleiben hart. Wer zu leichte Gläser und Tassen drauf stellt, sollte daneben stehen bleiben, da diese durch die Vibrationen leicht runterfallen können.

Je nachdem welches Getränk man sich zubereitet, sollte man auf die Füllmenge achten, denn die Maschine schaltet sich nicht, wie beispielsweise die Tchibo Caffissimo automatisch ab. Möchte ich also einen Latte Macchiato genießen, muss ich erstmal die Milchkapsel einlegen, die gewünschte Menge ins Glas laufen lassen und dann die Kaffeekapsel einlegen. Wie viel Milliliter man von den jeweiligen Kapseln nimmt, kann man entweder Pi mal Daumen machen oder die Anleitung zur Hand nehmen. Ansonsten stehen die Angaben auch auf jeder Kapselpackung beschrieben.
Ob Kaffee, Kakao, Eistee oder oder oder. Die Vielfalt der Kapseln ist beträchtlich und somit ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Preis
Für die Krups KP 100 B Dolce Gusto Piccolo in rot habe ich vor einem halben Jahr rund 50 Euro bezahlt. Inkludiert in dem Preis war ein Willkommens-Paket mit insgesamt sechs verschiedenen Kapseln. Über den Preis kann ich persönlich nicht meckern. Sie ist klein, elegant, stylisch und komplett aus Kunststoff. Wer eine hochwertiger gestaltete Maschine möchte, wird mit diesem Budget nicht wirklich auskommen. Die Kapselpreise schwanken je nach Einkaufsort und Sorte. Rechnen muss man jedoch mit 4-5,00 Euro für eine Kapselpackung. Bei Amazon komme ich oftmals günstiger weg, als im Laden hier um die Ecke.

Reinigung
Die Reinigung der Krups KP 100 B Dolce Gusto Piccolo ist denkbar einfach. Da ich die Maschine mittlerweile mit gefiltertem Wasser (Brita) betreibe, reicht eine Entkalkung einmal im Monat aus. Dafür nutze ich ein spezielles Mittel, welches man via Hotline bestellen kann oder beispielsweise bei Saturn für wenige Euro erwerben kann. Mit diesem Mittel im Wassertank, lasse ich die Maschine ganz nach Anleitung durchlaufen.

Die Kunststoffteile der Maschine schmeiße ich einfach mit zum Abwasch und trockne es danach gut ab. Ein Manko ist das Abtropfsieb, da die Rillen wirklich schwer zu säubern sind. Eine Bürste hilft dabei ungemein. Der Kapselhalter hat einen Magneten, wer also Löffel und Gabeln im Abwaschwasser hat, wird diese am Halter wiederfinden 🙂

Das Gehäuse wische ich mit einem feuchten Tuch ab und trockne auch dies ordentlich ab. Fertig!

Service
Ja, auch den musste ich leider schon in Anspruch nehmen. Wir haben hier sehr kalkiges Betonwasser, was mir nicht nur bei der Aquaristik oftmals zum Verhängnis wird. Auch bei Maschinen kann dies schlimme Folgen haben. Nachdem mir die Maschine innerhalb der Garantie durchgebrannt ist, habe ich kurzerhand das Kontaktformular ausgefüllt und bekam relativ rasant eine Antwort. Ich könne die kaputte Dolce Gusto einschicken lassen. Anbei waren bereits die Notwendigen Papiere, sowie die Bitte, das Gerät mit dem Originalkarton an die angegebene Adresse „unfrei“ abzuschicken. Das heißt, selbst für den Versand musste ich nichts bezahlen.

Innerhalb einer Woche hatte ich nicht nur meine Maschine wieder, sondern sogar eine komplett neue. Das die Dolce Gusto durchgebrannt ist, soll laut Hersteller an dem kalkigen Wasser gelegen haben. Der im inneren innerhalb eines halben Jahres alles zugesetzt hat. Ein Entkalken hat bei dem Wasser nichts gebracht. Seither verwende ich nur noch gefiltertes Wasser und hoffe, dass dies nicht noch einmal passiert.

Mit dem Service war ich rundum zufrieden!

Fazit Dolce Gusto Piccolo

Der Geschmack der Kapseln ist lecker. Jede einzelne Sorte hat seinen ganz eigenen Scharm und überzeugt durch kräftigen, eleganten Geschmack. Meine selbst zubereiteten Latte Macchiato und Co mit der Caffissimo haben bei weitem nicht so gut geschmeckt, wie nun mit der Piccolo. Der Kapselpreis ist nicht ohne und auch der „Sondermüll“ der anfällt, könnte definitiv weniger sein. Ich jedoch bin begeistert von der Piccolo und werde hier und da noch weitere Sorten testen. Mein Favorit aktuell sind Latte Macchiato Caramel und Chai Tea Latte. Da können sich eine Cafe’s hier in der Stadt eine Scheibe von abschneiden ;0) Das die Maschine natürlich unfassbar laut ist und auch die Vibrationen ein Dorn im Auge sein können, kann man leider nicht beschönigen. Wer damit jedoch leben kann, wird den Genuss der Getränke lieben lernen. Schnelle Zubereitung, schnelle Reinigung und zudem ein stylischer Anblick. Was will ich als Kaffeejunkie mehr?

Bewertung 5 von 5 Anker - secretwriterin.de

4 thoughts on “Dolce Gusto Piccolo

  1. Hallo, ich grüße Dich,

    ich muss sagen, Deine Testberichte sind wirklich klasse, wie ich finde. Da können sich noch einige Testberichtler eine große Scheibe von abschneiden. 🙂

    Die „Krups KP 100 B Dolce Gusto Piccolo“ Maschine (in schwarz) hatte ich übrigens auch mal, bis ich angefangen haben, mich sehr intensiv mit der Kaffee- und Espressokultur auseinanderzusetzen. Ich habe mich dann irgendwann dazu entschieden, mal ein wenig tiefer in den Geldbeutel zu greifen und mir im Zuge dessen eine hochwertige Maschine gekauft. Du kannst Dir ja gar nicht vorstellen, was es ausmacht, eine wirklich hochwertige Maschine zu besitzen. Der Geruch, Geschmack und Abgang eines Kaffees, Espressos etc. hängt maßgeblich davon ab. Mittlerweile trinke ich jeden Tag mindestens drei Kaffee und zwei Espresso … 🙂 Man kann wirklich süchtig danach werden!

    Falls Du Dich für kostenlose Informationen interessieren solltest, komm mich doch einfach mal auf meiner Homepage besuchen …

    Mit den besten Grüßen,
    Ein Genussmensch 🙂

    View Comment
    1. Vielen Dank für das super Feedback, Genussmensch. Ehrlich gesagt, war ich auch schon oft dem Gedanken nahe, mal eine wirklich hochwertige Maschine zu erstehen. Jedoch trinke ich im Haushalt alleine Kaffee und bin daher immer wieder vom Gedanken abgekommen. Obgleich ich weiß, welch riesen Unterschied es macht.

      Aber wer weiß, vielleicht festigt sich der Gedanke ja doch noch einmal. Dann komme ich gerne auf dein Angebot zurück:)

      Lg

      View Comment
  2. Vielen Dank für den hochwertigen Kaffeemaschinen-Testbericht. Den hätte ich lesen sollen, bevor ich mir vor ca. drei Wochen genau die selbe Maschine zugelegt habe, allerdings in der Offline-Welt; um genau zu sein im Mediamarkt. 🙂

    Allerdings bestätigt mich bisher der Inhalt deines Berichtes über die Kaffee-Maschine in meinen eigenen Erfahrungen, welche ich in den letzten 3 Wochen mit der Kaffee-Maschine gemacht habe, insbesondere was den Aspekt „Lautstärke“ betrifft. 🙂

    Trotzdem ist der zubereitete Kaffee sehr schmackhaft, wie ich finde!

    Ich hoffe in diesem Sinne, dass unsere Kaffee-Maschinen lange durchhalten. 🙂

    Herzlichst,
    Naomi

    View Comment
    1. Danke Naomi, für deinen Kommentar. Seien wir mal ehrlich: Für den Preis ist der Geschmack aber wirklich super. Bei mir steht sie noch immer in der Küche, nachdem sie einmal vom Hersteller ausgetauscht werden musste. Bisher hat sich auch noch kein Nachbar beschwert, allerdings sehe ich mittlerweile davon ab, irgendwann um 4 Uhr morgens einen Kaffee damit zuzubereiten 😀

      Liebe Grüße und viel Spaß mit der Maschine 🙂

      View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.