Nudossi Naschi – Der Osten naht

Nudossi Naschi – Mal etwas anderes. Ich habe mal wieder etwas „neues“ in den Regalen entdeckt. Einige REWE-Filialen haben in Berlin eine kleine „Ossi-Ecke“, wo die verschiedensten Produkte der DDR angeboten werden. Unter anderem fiel mir da die Naschi-Cream in die Hände, die dank ihrer Verpackung nicht nur für Kinder interessant erscheinen mag.

Zutaten des Nudossi Naschi

Zucker, Haselnüsse, pflanzliche Fette, Molkepulver, Vollmilchpulver, Kokosraspeln, fettarmes Kakaopulver, Emulgator, Aroma, Salz

Aussehen & Geschmack
Das Konzept ist wahrlich einfach: Style es nach „Ossi-Art“ und ein jeder wird es kaufen. Vielleicht auch nur um sagen zu können: „Ich hab ein Ossiprodukt gekauft und gegessen, YEAH!“ Die Aufmachung ist bunt, kindlich und lässt Kinderaugen leuchten. Der Sandmann und seine Freunde sind rundherum auf dem Plastikbecher verteilt und laden zum kaufen und naschen ein.

Den Deckel entfernt, kommt eine hellbraune Masse zum Vorschein, die bereits auf den ersten Blick sehr „Körnig“ daherkommt, das ist den enthaltenen Kokosraspeln geschuldet. Der Geruch ist sehr süß. Ein Gemisch aus Haselnuss, Schokolade und Kokosnuss. Das das Naschi eine süße Angelegenheit wird, war mir seither bewusst. Nicht umsonst steht Zucker auf der Zutatenliste ganz vorne.

Die Creme lässt sich recht gut auf Brot und Brötchen schmieren und verbreitet dadurch einen noch intensiveren Geruch nach Kokos. Geschmacklich könnte man denken, man lutscht auf einem Zuckerwürfel, umhüllt von Haselnusscream in Kokosmantel. Nicht falsch verstehen, es schmeckt wirklich intensiv. Leider aber auch sehr sehr sehr süß. Nutella ist schon eine Zuckerpampe, Naschi jedoch bricht alle Rekorde.

Insgesamt eine intensive Geschichte aus Haselnuss und Kokosnuss. Mir jedoch ist es einfach viel zu süß.

Preis
Dieser 200g Plastikbecher kostet beim REWE um die 1,20 Euro und ist somit kein preiswertes Naschi. Ich habe jedoch auch schon Preise gen 0,90 Cent entdeckt. Ob es das auch im „Westen“ gibt weiß ich leider nicht.

Fazit
Die Intensivität der Kokosraspeln hat mich in den Bann gezogen. Der Grad der Süße jedoch hat mich auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Ein Naschi für Klein&Groß für Liebhaber der puren Süße werden hiermit eine Leckerei für das Frühstück finden. Ich hingegen werde mir diese Creme kein weiteres Mal zulegen.

Bewertung 4 von 5 Anker - secretwriterin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.