Macs Katzenfutter Erfahrung – Getreidefrei

Meine Macs Katzenfutter Erfahrung möchte ich mit euch teilen. Tut den Fellnasen regelmäßig etwas Gutes. Nach Jahren der Enthaltsamkeit, konnte ich mich nach de Umzug endlich wieder dem Thema „Katzen“ widmen. Ich habe mein Herz an diese Fellnasen verloren, sodass ich beschloss dem Tierschutz Berlin einen Besuch abzustatten. 5 Wochen waren sie alt, als ich sie das erste Mal sah. Mittlerweile sind sie fast 12 Wochen und seit wenigen Tagen bei mir. Das Thema „Nassfutter“ war das wohl komplizierteste. So viel hat sich in den Jahren verändert. Auf das Macs Katzenfutter bin ich durch diverse Foren und Empfehlungen gekommen. Gott sei Dank.

Zutaten des Nassfutters
mind. 70% Fleischanteil – bestehend aus min. 20% Ente, min. 25% Pute, min. 25%Huhn, und Fleischnebenerzeugnisse (Herz, Leber, Magen) Mineralstoffe, Taurin

Aussehen & Geruch
Das Katzenfutter ist eine reine Patè und enthält daher keine Stückchen. Was mir persönlich gut gefällt ist, dass da meiner Macs Katzenfutter Erfahrung nach nichts an stinkender Soße beigefügt ist. Einzig und allein ein wenig Gele ist auf der obersten Schicht zu erkennen. So soll es sein. Die Patè selber ist ein wenig heller, gut zu erkennen sind kleinere Fettanteile in dem Fleisch. Was mich sehr überrascht hat, war jedoch der Geruch. Selbst beim öffnen der Dose nimmt man das Macs Katzenfutter kaum wahr. Wer schon einmal die billige Pampe von Whiskas, Felix und Co. aufgemacht hat, der weiß von welchem Gestank ich eigentlich ausgegangen bin und wie unerträglich dieser sein kann. Selbst beim zerstampfen oder untermischen (ggf. bei Schonkost) rieche ich nur einen minimalen fleischigen Geruch, der sich jedoch nicht dominant in die Nase brennt.

Geschmacklich habe ich bei meiner Macs Katzenfutter Erfahrung keinen Test gewagt, das überlasse ich meinen Katzen. De beiden haben es jedoch wunderbar angenommen, nachdem ich von Tag zu Tag immer mehr unter ihr bereits gewohntes Fressen aus dem Tierschutz beigemischt habe. Mit Durchfall hat ebenso keine der beiden auf das neue Futter reagiert.

Preis
In einem Fachhandel habe ich Macs Katzenfutter bislang noch nicht entdecken können und so bestelle ich über einen Onlineshop namens Sandras Tieroase. Die 400g Dosen kosten dort 1,49 Euro. Die 800g Dosen bereits 2,39 Euro. Zugegeben ein Mittelklasse-Produkt vom Preis her. Wer seine Tiere jedoch liebt, investiert lieber in gutes Fressen, anstatt unzählige Male in den Tierarzt.

Meine Macs Katzenfutter Erfahrung

Das Macs Katzenfutter stinkt nicht, so wie andere uns bekannte Produkte. Die Katzen stürzen sich zu jeder Mahlzeit wie verrückt auf den vollen Napf und lassen am Schluss auch nichts mehr übrig.Da sie auf das Futter auch nicht mit Durchfall o.ä. reagiert haben, werde ich – abwechselnd mit Real Nature – bei dieser Marke bleiben. Der Preis ist im ersten Moment vlt abschreckend, jedoch möchte ich mir und vor allem meinen Fellnasen so einen billigen „Restefraß“ wie Whiskas und Co. gerne ersparen. Zumal der Stuhlgang nach dem Macs Katzenfutter weniger unangenehm riecht! Positiv hervorzuheben ist noch, dass Macs Katzenfutter weder Getreide, Zucker, noch Tier- und Knochenmehl verwendet. Ganz großes Plus.

Bewertung 4 von 5 Anker - secretwriterin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.