Brandnooz Box Juli 2016 – Unboxing

Die Brandnooz Box Juli 2016 flatterte ins Haus und die Vorfreude war mal wieder riesig. Dadurch, dass die DHL hier immer erst am Nachmittag erscheint, habe ich bereits im Vorfeld einige Berichte zu dieser Box auf den Social Media Kanälen erhaschen können. Um mir die Vorfreude nicht zu nehmen, habe ich mir die Produkte jedoch nicht im einzelnen angesehen. Das Fazit der Blogger-Kollegen schmälerte meine Vorfreude ein wenig, dennoch ging ich unvoreingenommen ans auspacken.

Ob das Gemäkel angemessen war oder ob die Kollegen und Kolleginnen einfach nur übertrieben haben, dass erfahrt ihr hier, denn ich habe die Brandnooz Box Juli 2016 ausgepackt und einige Produkte bereits testen können.

Brandnooz Box Juli 2016 - Getränke

Valensina 100% direkt gepresst 750 ml – 1,99 EUR
Über den Saft von Valensina habe ich mich sehr gefreut, da wir gerne einen kühlen Saft zum Frühstück trinken, sobald wir gemeinsam frei haben. Anders als so manch andere Marke, ist Valensina nicht allzu süß und schmeckt auch nicht künstlich. Sogar die Mango kann man schmecken. Gelungene Kombination aus Orange, Mango und Passionsfrucht.

Sinalco Orange 330 ml – 0,55 EUR
Wie auch schon der Saft von Valensina, geht die Fanta von Sinalco auch immer. Dieses Produkt kannte ich bereits und ist für mich daher leider nichts neues. Ich trinke sie gerne, da sie ebenfalls natürlich schmeckt und nicht zu süß ist.

Jules Mumm Plus 200 ml – 1,99 EUR
Die Geschmacksrichtung Raspberry Mojito hört sich vielversprechend an und sieht zudem auch noch wirklich lecker aus. Ich bin zwar weniger der Fan von dem Mojito, aber das kleine Fläschchen werden wir uns am nächsten freien Tag einfach mal gönnen. Eiskalt sicher eine leckere Kombination für Zwischendurch. 2 EUR würde ich persönlich jedoch nicht für 200ml ausgeben wollen.

Köstritzer Kellerbier 0,5 l – 0,75 EUR
Dieses Produkt ist schon wieder eher nach meinem Geschmack. Ich liebe dunkles Bier und probiere mich da gerne durch viele Marken. Das Kästritzer Schwarzbier kenne ich bereits und bin gespannt wie mir das Kellerbier schmecken wird. Es kühlt bereits vor sich hin und wartet nur darauf verkostet zu werden. Der Preis ist, angesichts der 0,5 L Flasche, doch sehr angemessen.

Brandnooz Box Juli 2016 - Gerichte

Heisse Tasse Cremige Tomaten Suppe 250 ml – 0,99 EUR
Ich habe eine große Abneigung gegen diese Fertigsuppen aus dem Becher. Es schmeckt nicht nur nach Chemie, da steckt auch noch viel Chemie drin. Für mich hat sowas absolut nichts in solch einer Box zu suchen. Meine bessere Hälfte jedoch verspeist hin und wieder solche „Tassen“ zur Spätschicht auf Arbeit. Verwendung findet es daher dennoch.

Saupiquet Gegrillte Makrelen-Filets 120 g – 2,69 EUR
Ich bin nun einmal ein Fischkopp aus dem Norden und kenne mich ein wenig mit Fisch aus. Ich esse ihn gerne, vor allem frisch aus dem Räucherofen, daher ist der Fisch aus der Dose leider weniger was für mich. Ich denke nicht, dass er hier zum Einsatz kommen wird. Allein der Preis ist meiner Meinung nach nicht angemessen.

Brandt Knusper mich 120 g -1,59 EUR
Das Knusperbrot ist wieder was für meine Freundin. Egal ob trocken, mit einem frischen Dip oder mit Käse und Wurst belegt. Ich bin mir sicher, dass das Brot nicht lange überleben wird. Gesehen habe ich es bisher noch nirgendwo im Supermarkt, daher sind wir mal gespannt auf den Geschmack.

Academia Barilla Spaghetti 500 g – 1,99 EUR
In einer der letzten Boxen waren schon einmal Nudeln von Academia Barilla dabei und ich war bereits von diesen begeistert, daher freute ich mich, dass auch in der Brandnooz Box Juli 2016 wieder welche enthalten waren. Klar, irgendwie ist da relativ wenig Abwechslung vorhanden, aber die Nudeln schmecken mir gut und wurden bereits mit der Arabischen Gemüsepfanne vertilgt.

Griesson Soft Cake Heimische Früchte Birne 150 g – 0,79 EUR
Ich lieeeeeebe die Soft Cakes und war voller Vorfreude auf die Variante mit Birne. Direkt nach dem ersten Biss jedoch kam die große Enttäuschung. Dieses Produkt schmeckt fad, ist zudem auch noch total trocken und die Birne schmeckt sehr muffig. Damit kann ich mich absolut nicht anfreunden und bleibe daher lieber bei der Soft Cake Orange. Schade!

Brandnooz Box Juli 2016 - Süßkram

Lorenz Snack-World Saltletts KnusperKugeln 120 g – 1,59 EUR
Hier Honig, da Honig. So langsam kann ich diese Snacks wirklich nicht mehr sehen. Mittlerweile wurde schon jeder herzhafte Snack mit Honig gepinselt. Ja, ich liebe Honig. Aber nur auf einem frischen und warmen Brötchen oder auf dem Rosinenbrot. Wenn ich Chips und Co esse, dann möchte ich auch dessen Geschmack haben und brauche keinen Honig dazwischen. Mein Fall ist es leider absolut nicht.

Haribo Milchbären 175 g – 0,95 EUR
Nach dem Reinfall, muss auch mal wieder etwas für mich als Naschkatze dabei sein. Da kommen die Haribo Milchbären wie gerufen. Sie sind fruchtig, etwas zu süß, aber sind bereits so gut wie aufgegessen. Kannte ich bisher nur aus der Werbung und werde sie mir sicherlich auch noch einmal nachkaufen.

Schwartau Clever Snack 35 g – 0,99 EUR
In letzter Zeit gibt es ja diverse Fruchtriegel zu entdecken. Egal ob in den Boxen oder an den Kassen der Supermärkte. Bisher konnte mich leider keiner dieser Riegel überzeugen, daher bin ich gespannt, ob gerade Schwartau mich umhauen kann. Schwartau ist mir normalerweise viel zu süß und klebrig, zumindest bei Marmelade.

Brandnooz Box Juli 2016

Das war sie nun, die Juli Box. Ich persönlich würde sie nun absolut nicht als Überflieger oder Highlight des Monats bezeichnen. Einige Produkte kannte ich bereits, vieles langweilt auch nur noch, da andere Kombinationen bereits in vorherigen Boxen war. Hat mich die Juni Box noch positiv überrascht, bin ich hier jedoch recht „gelangweilt“ von der fehlenden Vielfalt der Produktpalette. Wer sich jedoch ein eigenes Bild von der Box machen möchte: Hier geht es zu deinem ganz persönlichen brandnooz Box Abo.

One thought on “Brandnooz Box Juli 2016 – Unboxing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.