[WERBUNG] Kealive Keramikmesser – Eine scharfe Angelegenheit

Schon heute geht es weiter mit den wunderbaren Produkten, die mir von Aukey zur Verfügung gestellt wurden. Nachdem bereits die Kealive Glättbürste positiv abgeschnitten hat, verlassen wir heute die Beauty-Ecke und widmen uns schärferen Dingen. Ich liebe es zu Kochen und bereite mir auch oft einfach nur Obst oder Gemüse zum Knabbern zu. Daher kommen mir die Kealive Keramikmesser sehr gelegen. Scharfe Messer kann man nie genug haben, oder was meint ihr?

kealive Keramikmesser im Test

Die Kealive Keramikmesser machen nicht nur auf den ersten Blick eine gute Figur, auch die Verarbeitung ist wirklich hochwertig. Zudem wirken die Messer allesamt edel und passen wunderbar in meinen bereits vorhandenen Messerblock. Gut verpackt kamen die Messer bei mir an und jedes einzelne war mit einer Schutzkappe versehen. Praktisch, jedoch für meinen Messerblock eher unnötig. Ich habe die Kappen daher entfernt und im hintersten Schrankeck verstaut. Die Griffe sind ein wenig gebogen, was mir persönlich sehr gut gefällt. Gerade mit kleinen Händen hat man somit einen guten Halt und rutscht auch in brenzligen Situationen nicht ab.

Was ist dabei und was können die Messer?
Insgesamt sind 4 Messer und ein Sparschäler in dem Kealive Keramikmesser – Set enthalten. Die Schneideflächen sind höllisch scharf, sodass ich ungern einen „Test“ an meinem eigenen Fleisch lieber unterlasse. 😉 Ich persönlich halte leider nichts von Sparspälern aus Keramik. Ich habe bereits so einen Schäler und könnte glatt verzweifeln, da man kaum etwas vom Gemüse abgeschält bekommt. Und mit diesem Schäler bestätigt sich meine negative Erfahrung auch. Nach zahlreichen Versuchen eine Karotte, Gurke und einen Apfel von der Schale zu befreien, bin ich wieder zur Messertechnik ausgewichen und bleibe dieser auch treu. 

Die Messer selber kommen in 4 verschiedenen Größen, was mir sehr wichtig ist, denn ich möchte nicht immer das riesige Messer nutzen, wenn ich nur Kleinigkeiten schnippeln möchte. Von Kochmesser (13cm) , Allzweckmesser (11cm) bis hin zum Obst- (9cm) und Schälmesser (6cm) ist also alles dabei. Ich bin ohnehin ein Fan von dem Allzweckmesser, da es für mich die beste und angenehmste Größe hat. 

Wichtig ist auch, dass man die Kealive Keramikmesser NICHT auf einem Glasuntergrund verwendet. Man sagt zwar, dass Keramikmesser fast unverwüstlich sind, aber bei dem falschen Untergrund hört es jedoch auf. Ich nutze gerne ein Holz oder Plastikbrett, je nachdem was ich gerade schneide und komme damit sehr gut zurecht, ohne das irgendwas davon hinterher im Essen landet. Auch sollte man unbedingt darauf verzichten wirklich „harte“ Lebensmittel zu schneiden. Bei Knochen sagen die klingen sehr schnell „Goodbye“ und platzen regelrecht ab. Ich denke, dass eine Messerspitze wohl weniger appetitlich ist. Ansonsten steht dem Schneidvergnügen jedoch nichts im Wege. Egal ob Tomaten, Äpfel, Fleisch oder andere Leckereien, die Messer tun was sie sollen, ohne eine Sauerei und Matscherei zu veranstalten. Sie gleiten wunderbar durch und hinterlassen einen sauberen Schnitt.

Fazit
Nachschärfen muss man die Keramikmesser ebenfalls nicht. Bei alten Messern habe ich es mal getestet, jedoch gab es hier keine nennenswerte Verbesserung der Schneidfähigkeit. Ich bin wirklich begeistert von meinen neuen Küchenhelfern und hoffe, dass sie mir noch lange einen guten Dienst leisten werden. Durch die Größe passen sie in jeden handelsüblichen Messerblock, wer sie in der Schublade aufbewahren möchte, der sollte die Schutzkappen lieber auf den Klingen lassen. Andernfalls kann es zu bösen Verletzungen kommen.

Bewertung 5 von 5 Anker - secretwriterin.de

Produkttest

2 thoughts on “[WERBUNG] Kealive Keramikmesser – Eine scharfe Angelegenheit

  1. Hi Secret Writerin 🙂
    Bin grad über einen anderen Blog auf deinen aufmerksam geworden 🙂 Hab seit kurzem auch Keramik Messer Zuhause, ich muss zugeben, die sind echt besser als ich dachte . Liebe Grüße Desiree

    View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.