[WERBUNG] Marmetube – Die etwas andere Marmelade

Neuer Monat – Neue Produkte! Dieses Mal möchte ich euch endlich einmal Marmetube, die etwas andere Marmelade, vorstellen. Durch meinen kurzfristigen Umzug und einem grippalen Infekt, kommt er zwar etwas später als angedacht, aber besser später als nie. Oder? Das Hamburger Unternehmen „Marmetube“ schickte mir vor Kurzem insgesamt drei Tuben, um sie euch vorstellen zu können. 

Auf den ersten Blick steht das Design im Fokus, es ist bunt und ein wirklicher Hingucker, wie ich finde. Durch die große Erdbeere wird auch direkt deutlich, was sich in der praktischen Aluminiumtube finden lässt. Insgesamt wirklich gelungen, auch wenn das Design ein wenig verspielt wirkt. Mich persönlich würde die Tube im Regal regelrecht anspringen und zum Kauf bewegen. Aber ich bin auch relativ leicht mit ausgefallenen Designs zu locken, als mit den Standardprodukten.

Fruchtig und hygienisch – Was will man mehr?
Öffnet man die Tube, so strömt einem direkt ein fruchtiger Erdbeergeruch in die Nase, welcher mit einem leichten Hauch von Basilikum abgerundet wird. Ehrlich gesagt, war ich ein wenig skeptisch, ob mir diese Kombination tatsächlich zusagen würde, aber der Geruch bestätigte diese Skepsis absolut nicht. Brot mit Butter beschmiert, konnte das Experiment auch schon starten. Durch die Aluminiumtube lässt sich Marmetube wirklich wunderbar portionieren. Den größten Pluspunkt bekommt Marmetube dafür, dass es auch noch hygenisch ist. Kein Messer, welches mit Krümeln, Butter oder ähnliches ins Glas wandern muss, kein Löffel den man extra beschmutzen muss, damit der Inhalt des Glases krümelfrei bleibt. Warum kam man nicht schon eher auf diese Idee?

 Marmetube - Erdbeere und Basilikum

Dominiert das Basilikum im Geschmack?
Geschmacklich wurde ich dann umgehauen. Ich hatte Angst, dass das Basilikum – auch wenn nur 1,6 % davon enthalten sind – deutlich dominieren würde. Dem ist jedoch nicht so, auch wenn man in der Marmelade viele kleine grüne Stückchen vorfinden kann. Die insgesamt 66 % Frucht sind wunderbar mit dem Basilikum abgeschmeckt. Es wird sehr fruchtig im Mund und die Erdbeere ist deutlich zu schmecken, diese kann sich hier absolut nicht verstecken! Abgerundet wird es dann, wie bereits im Geruchstest beschrieben, abgerundet mit einem leichten Geschmack nach Basilikum. Was 1,6 % ausmachen können, Wahnsinn!  Der Geschmack ist rund, fruchtig und frisch. Das habe ich nicht erwartet und wurde positiv überrascht. Es sei jedoch gesagt, dass man Basilikum wirklich mögen muss. Andernfalls ist diese Sorte gegebenenfalls nichts für einen leckeren Schmaus.

Tubenschlüssel für die Marmetube
Der mitgelieferte Tubenschlüssel ist so unfassbar oldschool und ich musste doch ein wenig schmunzeln, als ich ihn aus dem Päckchen holte. Lange nicht mehr in der Hand gehabt! Dabei ist er so wunderbar praktisch und holt auch den letzten Rest aus der Marmetube raus. Da erspart man sich Verrenkungen und das Aufschneiden der Tube.

Marmetube - Tubenschlüssel

Das Fazit zur Marmetube
Wie bereits erwähnt, war ich doch ein wenig skeptisch, ob mir diese Kombination wirklich schmecken würde. Und ja, es ist anfangs ei wenig gewöhnungsbedürftig. Dennoch schmeckt man hier die Frische und die perfekt abgestimmte Komposition aus Erdbeere und Basilikum. Man hat sich wirklich Gedanken gemacht! Insgesamt bin ich sehr überrascht und eine Marmetube ist auch schon aufgebraucht. Eine der übrigen Tuben werden im April mit nach Österreich genommen, die Verwandtschaft ist auch schon ganz neugierig! Wer also gerne mal etwas Neues ausprobieren und auf dem Brot haben möchte, der sollte sich einmal beim Hamburger Unternehmen Marmetube informieren. Vielleicht findet ihr hier ja die eine oder andere Leckerei!

Von mir gibt es daher:
Bewertung 5 von 5 Anker - secretwriterin.de

Produkttest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.