DIY: Pfotenabdruck aus Salzteig herstellen – Kinderleicht

Einen Pfotenabdruck aus Salzteig herstellen, das wollte ich schon so lange machen. Doch wie stelle ich das am Besten an und wofür kann man die Pfotenabdrücke später verwenden? Nachdem meine erste Katze – Afra – von uns ging, stellte ich mir immer wieder einmal die Frage, warum ich nicht schon eher auf diese Idee gekommen bin. Denn so hätte man immerhin noch ein kleines Andenken. Etwas, was man in greifbarer Nähe hat. Der Fehler sollte mir bei meinen heutigen Fellpopos nicht noch einmal passieren und so setzte ich die Idee endlich in die Tat um und wollte den Pfotenabdruck aus Salzteig herstellen.

Die Art der Herstellung ist nicht nur kinderleicht, sondern auch kostengünstig. Denn alle Zutaten hat man grundsätzlich im Haus. Sollte dies nicht der Fall sein, so ist die Anschaffung sehr gering. Deutlich geringer, als wenn man sich einen fertigen Salzteig oder gar ein Set kauft, welche es tatsächlich im Handel gibt. Für den Pfotenabdruck aus Salzteig benötigt man folgendes:

Alle Zutaten wandern in eine Schüssel und werden zu einem gleichmäßigen & glatten Teig verarbeitet. Ich habe hierzu keine Küchenmaschine verwendet, sondern habe mit den Händen alles durchgeknetet. Wer dem Teig eine andere Farbe verleihen möchte, der kann gerne einen Klecks Lebensmittelfarbe untermischen. Das ist für die Tiere unbedenklich. Der fertige Teig wird nun auf einfach ausgerollt. Ich habe als Unterlage Dauerbackpapier verwendet, da ich die Pfotenabdrücke so direkt in den Ofen schieben kann, ohne das ich sie vorab noch einmal lösen muss. Der Teig sollte einige Zentimeter hoch ausgerollt sein, damit die Pfotenabdrücke ein gutes plastisches Ergebnis liefern können. Rollte den Teig daher nicht allzu dünn aus.

Ausgerollt: Doch wie bekomme ich meine Katze überredet?
Fertig mit ausrollen? Dann musst Du nur noch deine Katzen dazu überreden, dass sie ihre Pfoten zur Verfügung stellen. Wende in diesem Schritt bitte keinerlei Gewalt an, mache nichts gegen ihren Willen! Einige Katzen lassen sich kurz auf die Hinterbeine stellen, sodass du die Vorderpfoten vorsichtig in den Teig drücken kann. Sollte deine Fellnase das absolut nicht mögen, so locke sie gegebenenfalls mit Leckerchen über den Teig. Diese Variante ging bei uns sehr gut und vor allem ist es eine stressfreie Variante für beide Seiten.

Sind die Pfotenabdrücke erst einmal auf dem Salzteig verewigt, kann es an den Feinschliff gehen. Der eine möchte eine runde Form, ich selber wollte am Ende eher eine eckige Form, sodass ich meinen Tupperschrank durchwühlt habe, um eine passende Größe zu finden. Mit der Plastikform habe ich dann schlussendlich den Teig ausgestochen. Für runde Formen eignen sich beim Pfotenabdruck aus Salzteig herstellen zum Beispiel Gläser sehr gut. Wer seine Kunstwerke später an die Wand hängen möchte, der macht einfach ein kleines Loch in den Teig. Beispielsweise mit einem Strohhalm oder Schaschlikspieß.

Der Teig benötigt ein wenig Ruhe
Um zu verhindern, dass sich beim backen nun Luftblasen bilden, der Teig brüchig wird oder gar die Pfotenabdrücke nicht mehr sichtbar sind, sollte der Teig nun mindestens 8 Stunden ein wenig antrocknen. Ich habe den Teig einfach über Nacht stehen lassen, natürlich fernab der Fellnasen. Nicht das man am Ende sein vollbrachtes Werk nicht mehr wiedererkennt.

Der vorletzte Schritt ist dran, denn der Teig muss nun noch bei 120 Grad Ober-/Unterhitze mindestens für 3 Stunden in den Ofen.  Stichprobenartig kannst Du schauen, ob sich der Teig bereits braun färbt und ein wenig hohl anhört, wenn du vorsichtig mit den Fingern klopfst. Sollte dem so sein, wird der Teig nun einige Stunden zum abkühlen hingestellt. Erst dann geht es an das Verzieren.

Pfotenabdruck aus Salzteig herstellen kinderleicht und günstig

Es geht an das verzieren
Ich persönlich habe mich für schwarze Acrylfarbe entschieden, um die Pfotenabdrücke noch mehr in den Vordergrund zu setzen. Ehrlich gesagt: Eine Heidenarbeit, denn bei mir waren die Pfoten nicht immer zu 100% sichtbar und so musste man sich beim ausmalen doch sehr konzentrieren. Das Endergebnis jedoch kann sich sehen lassen und ich bin vollkommen zufrieden.

Um den Teig noch haltbarer zu machen, eignet sich am Ende noch eine Schicht Klarlack. Den gibt es in diversen Dosengrößen und Ausführungen. 

Wie Du siehst: Einen Pfotenabdruck aus Salzteig herstellen ist keine große Hexerei und sollten Kinder mit im Haushalt leben, ist es zudem auch noch eine wunderbare Beschäftigung für Groß und Klein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.